Pai: Inmitten von Dschungel, Wasserfällen und heiβen Quellen

Hostel

Was für ein ausgefallenes Hostel… das „UP2U Guesthouse“  liegt etwas auβerhalb des Dorfes.

UP2U Guesthouse

 

Frühstück

Super Ort zum entspannen. Das Guesthouse liegt direkt am Fluss und bietet einen wunderschönen Ausblick. Der Gemeinschaftsraum erinnert an eine Art Baumhaus mit kleinen Holztischen und Hängematten. Gerade haben wir unser Frühstück hier genossen…

Das einzige Manko an diesem Ort der Stille sind die harten Matratzen. Man hätte wohl genausogut auf einer Isomatte auf dem Boden schlafen können…

 

Budget: 160 Baht (= 4,10 €)

 

Essen

Da es in Pai eine relativ schlechte Wasserversorgung gibt, sollte man aufpassen, wo man isst und wenn möglich vorher einen Blick in die Küche erhaschen, ob es flieβendes Wasser gibt, denn sonst wird das Besteck immer im gleichen Wasser gewaschen. Also Vorsicht geboten!

Tipp: no. 9 @ Pai Das Essen wird vor deinen Augen frisch zubereitet. Das Personal und der Koch sind sehr höflich und es schmeckt vor allem sehr lecker!

12829531_10208737169176236_4487648012074372279_o

 

Budget: 160 – 300 Baht (4 € – 7,60 €)

 

 

Pai Canyon

Am ersten Abend mieteten wir uns einen Roller und düsten zum Pai Canyon. Der erste schöne Sonnenuntergang in der Natur auf dieser Reise… nach den Städten endlich angekommen.

12495924_10208747689439236_2092388352390751146_o

12031566_10208747688879222_1842778513440515017_o

 

 

Hot Springs

Nach einer kurvenreichen und sehr steilen Fahrt in ein Naturschutzgebiet ca. 9 km auβerhalb von Pai kamen wir am nächsten Tag zu natürlichen warmen Quellen. Das Wasser hatte Badewannetemperatur und es war wunderbar zum entspannen. Allerdings super touristisch. Wir fühlten uns wie in einem Thermalbad mitten in der Natur. Einheimische waschten sich hier mit Shampoo und rubbelten die Haut ihrer Kinder mit Steinen ab. Die Touristen fanden ihren Spaβ daran, sich den Schlamm vom Grund des Tümpels auf das Gesicht zu schmieren und sich einzubilden, in einem SPA zu sein.

Pai Hot Springs

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *