last Stop: Koh Nang Yuan

… unser letzter Tag!

Nachdem uns Sairee Beach auf Koh Tao sehr ueberlaufen vorkam, wollten wir nochmal an einen unvergesslichen Strand, um die Insel mit ihren malerischen Buchten in Erinnerung zu behalten.

Indie Café und Bakery

Wir stehen frueh auf, und sind fast die einzigen im Hostel, die schon auf den Beinen sind. Es ist 8.30 Uhr. Wir brauchen den letzten Rest Sonnencreme auf (so teuer hier in Thailand!), schlagen uns den Bauch bei unserem Lieblingscafé, dem Indie Café voll (Muesli mit Joghurt und frisch geschnittenen Fruechten, Bagel und Schoko-Croissant… ganz schoen europaeisch, aber unwiderstehlich), und auf zum Strand!

 

 

 

 

Es wird ein Longtailboot gechartert und eisern verhandelt. Wir schaffen es, 50 Baht weniger als die zwei Jungs zu zahlen, die knapp vor uns los sind! Juhu, mittlerweile ist aus dem Handeln hier ein richtiger Sport geworden… Wir geniessen die Fahrt und auf der Insel angekommen muessen wir erst mal eine „Entrance Fee“ fuer die Insel bezahlen… Das wussten wir zum Glueck schon vorher,… was wir allerdings nicht wissen ist, dass man keine Plastikflaschen auf die Insel mitnehmen darf. Wegen Umweltverschmutzung… Jaja, ich glaube ja eher, dass das einzige Restaurant der Insel richtig Geld mit dem Verkauf von Getraenken machen moechte… aber gut. Ich schmuggle laechelnd trotzdem zwei Flaschen mit rein, waehrend meine Freundin ihre abgibt und wir  diese noch kurz runterschuetten…

Mit vollen Wasserbaeuchen machen wir uns auf dem Weg zum Aussichtspunkt der Insel. Es ist noch nicht zu heiss… Also genau richtig fuer solche Aktivitaeten, um danach am Strand zu faulenzen und sich ab und zu ins Wasser zu den Fischen zu stuerzen.

Ein paar schweisstreibende Minuten spaeter, kommen wir oben an. Die Aussicht lohnt sich ;-)!!

View Point Koh Nang Yuan

[Datum einfach ignorieren, das hatte ich nicht richtig eingestellt bei der neuen Actioncam]

Budget pro Person: Longtailboot Hin- und Rueckweg 250 Baht (= 6,60 Euro), Inseleintritt 1oo Baht (= 2,60 Euro)

Tipp: Unbedingt Wasser (im Rucksack versteckt!) auf die Insel mitnehmen und Hut oder Sonnenschirm, denn dort gibt es so gut wie keine kostenlosen Schattenplaetze… bitte die Taucherbrille zum Schnorcheln nicht vergessen ;)!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *